VERTIKAL INTEGRIERTE WERTSCHÖPFUNGSKETTE

Anders als die meisten land- und forstwirtschaftlichen Projekte zielt Quintis darauf ab, die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken: „Vom Boden zum Öl zum Regal“ und „Vom Baum zur Behandlung“.

  • Die Flächensuche ist umfangreich und gewissenhaft, was zu einem hohen Qualitäts-/Leistungsverhältnis führt.
  • Quintis betreibt eigene Saatgutplantagen und Baumschulen, um den Schutz des geistigen Eigentums hoch und die Kosten niedrig zu halten.
  • Von der Anpflanzung bis zur Ernte werden alle Aktivitäten von der Quintis-Forstverwaltung kontrolliert.
  • Die Forschungsabteilung von Quintis überwacht kontinuierlich die verfügbaren Daten und wertet sie wissenschaftlich aus, um das Wachstum zu optimieren.
  • In der Ernteverarbeitungsanlage werden KI-Maschinen eingesetzt, um das Beste aus den Bäumen herauszuholen: Vorselektion der Baumstämme für Holz oder Öl; präzises Schneiden des Kernholzes; kein Gramm Staub wird verschwendet.
  • In der eigenen Destillerie werden das Sandelholz-Kernholz und die Wurzelstämme zerkleinert und anschließend zu Sandelholzöl (in pharmazeutischer Qualität oder nach Kundenspezifikation) destilliert oder zu Pulver verarbeitet.
  • Quintis stellt sogar eine eigene Linie von Kosmetika und anderen Produkten her, die in den australischen Geschäften und als Prototypen für die Industrie verkauft werden.
  • Für die Verwendung in der Human- (und Haustier-)medizin wurden Arzneimittelstudien in Auftrag gegeben. Sechs klinische Studien wurden bei der FDA in den USA eingeleitet.
  • McKinsey wurde mit der Erstellung einer umfassenden Studie beauftragt, um die weltweiten Absatzmöglichkeiten für Sandelholzprodukte zu bewerten,

Quintis vermarktet und verkauft alle Sandelholzprodukte im Namen aller Erzeuger, weltweit und zentralisiert. Die Erlöse werden gebündelt und dann entsprechend der von den einzelnen Erzeugern eingebrachten Biomasse verteilt (nach Abzug einer geringen Marketing- und Verkaufsgebühr und eines IRR-basierten Übertrags).

Ungeachtet dessen hat JC das Recht, seine eigenen Bäume zu vermarkten und zu verkaufen.